Hepp! Unser Sprung nach vorne

Unternehmensberatung, Münster, Hepp, Höslinger, Unfallschadenmanager, Seminar, Schadenmanager, Unternehmensimpulse, Automobil, Unfallreparatur, Berater, HEPP, Unternehmensimpulse, Zirkel, Kostenstudie

Montag

Als erstes haben wir unsere Erwartungen an das Praktikum aufgeschrieben. Danach haben wir eine kurze Rückmeldung über die Fächer, die wir in der ersten Woche unseres Praktikums hatten gegeben. Daraufhin hat Herr Höslinger uns etwas über die Unternehmensplanung erzählt und wir sind den Wochenplan durchgegangen. Später haben wir dann die Aufgabe für diese Woche besprochen:

Wir sollen am Freitag über das Thema „Autonomes Fahren“ ein Vortrag halten. Das Thema wurde in fünf Bereiche eingeteilt, jeder von uns muss ein Teil übernehmen und dann am Freitag einen 10 Minütigen Vortrag halten. Nach der Mittagspause haben wir uns dann über unsere Themenbereiche besser informiert und uns erste Notizen gemacht. Am Ende hat dann jeder eine kurze Rückmeldung über unsere ersten Informationen an Herrn Höslinger gegeben, der damit recht zufrieden war.

Dienstag

Nachdem jeder im Betrieb eingetroffen ist, haben wir weiter an unserem Vortrag gearbeitet. Dafür hat jeder seinen eigenen Laptop mitgebracht um besser an seinem separaten Teil des Themas „Autonomes Fahren“ zu arbeiten. Herr Höslinger hat uns dabei den Auftrag gegeben sieben Thesen aus dem jeweiligen Teilbereich herauszuarbeiten. Als jeder mit der Struktur seiner Materialien fertig war, arbeiteten wir anschließend gemeinsam am Aufbau und Design des PowerPoints, welches jedes Unterthema für die endgültige Vorstellung beinhalten soll.

Mittwoch

Heute Morgen haben wir als ersten einen Vortrag über Die Ausbildung zum Unfallschadenmanager gehört und ein paar neue und nützliche Funktionen von Excel kennengelernt.

Danach haben wir noch einen Vortrag von Steffi gehört indem es um die Arbeit des BVdP ging.

Uns wurde ein Programm vorgestellt mit dem sich die Werkstätten, Versicherungen und der BVdP gegenseitig austauschen.

Nach der Mittagspause haben wir letzte Recherchen angestellt und den Vortrag weiter strukturiert und fertig gestellt. Wir haben unsere Karteikarten erstellt und den Vortrag geübt und optimiert.

Donnerstag

Den Vormittag haben wir genutzt um unsere Power Point Präsentation weiter zu optimieren, Notizen für den Vortag vorzubereiten und einige Male zu proben.

Anschließend haben wir dann die Präsentation Herrn Höslinger vorgestellt und nachdem er sich kurz zurückgezogen hat, erteilte er uns Kritik und Lob bezüglich unsere Präsentation. Dann hat er uns noch ein Beispiel an einer seiner gut strukturierten Präsentationen vorgestellt.

Dann haben wir basierend auf den Tipps die Power Point Präsentation überarbeitet und ein Facebook Posting vorbereitet.

Freitag

Am Morgen haben wir zusammen mit Frau Hoppe unseren Tagesplan erstellt. Daraufhin haben wir dem Hepp Team unseren Vortrag über „Autonomes Fahren – Wann wird es unseren Alltag erreichen?“ vorgetragen. Sie haben uns eine Rückmeldung gegeben mit der wir alle zufrieden waren. Das Feedback hat uns gezeigt, woran wir arbeiten müssen und was schon ganz gut ist. Danach haben wir damit angefangen eine Befragung über autonomes Fahren zu entwickeln. Diese haben wir mit Hilfe der Internetseite Survey Monkey erstellt und gemeinsam abgestimmt. Am Ende des Tages haben wir unsere PowerPoint-Präsentation über den Vortrag auf der Internetseite hochgeladen und bei Facebook gepostet.

Hier finden Sie unseren Vortrag!