Vom Rheinland nach Westfalen

Unternehmensberatung, Münster, Hepp, Höslinger, Unfallschadenmanager, Seminar, Schadenmanager, Unternehmensimpulse, Automobil, Unfallreparatur, Berater, ZKF, BVdP

Mein Name ist Niklas Vogel, ich bin 25 Jahre alt und waschechter Sauerländer. Aus der Stadt des Waldes (Brilon) hat es mich nun zum zweiten Mal ins schöne Münster verschlagen. Schon im Jahr 2015 bin ich hier zur Meisterschule gegangen und habe erfolgreich die Prüfung zum Karosserie-und Fahrzeugbaumeister abgelegt.

Danach zog es mich ins Rheinland. Hier ging es nach Düsseldorf, wo ich zwei Jahre als Werkstattleiter in einem K&L-Betrieb gearbeitet habe. Zu meinen Aufgaben gehörten die Werkstattplanung für den Karosserie-und Lackierbereich, Prozessoptimierung bei der Abwicklung eines Unfallschadens im Betrieb, Kundenannahme, Kalkulationen der Fahrzeuge bis hin zur Endkontrolle der durchgeführten Arbeit und die Auslieferung/Übergabe an den Kunden.

Im Jahr 2017 habe ich an der Ausbildung zum Unfallschadenmanager der Innung München Oberbayern Schwaben teilgenommen. Schon hier habe ich Interesse entwickelt für betriebswirtschaftliche Fragestellungen und Führungsaufgaben.

Mit diesen wertvollen Erfahrungen zog es mich zurück nach Münster. Seit Januar bin ich im Team von Hepp. Jetzt interessieren mich ganz besonders die folgenden Fragestellungen:

Aus dem Werkstattalltag hin zum Büroalltag. Eine 180-Grad-Wende. Wie unterscheidet sich der Tagesablauf in der Werkstatt zu dem in einem Büro?

Wie sehe ich den K&L-Betrieb von außen? Was sagen mir betriebswirtschaftliche Zahlen über den Betrieb bzw. wie liest man sie richtig?

Kann ich bisher Gelerntes auch hier in verschiedene Projekte einbringen?

Wieviel weiß ich überhaupt über die K&L-Branche?

Dies alles sind Fragen, die ich gerne mit dem Team der Hepp Unternehmensimpulse erarbeiten und danach für mich beantworten möchte.

Besonders interessiert mich, weitere Firmen oder Unternehmen aus unserer Branche kennenzulernen und möglichst viel Wissen und Erfahrungen zu gewinnen. Des Weiteren freut es mich, dass ich mich jeden Tag mit anderen Fragestellungen und Aufgaben beschäftigen kann und viel zu den Themen Schadenssteuerung, Unternehmensführung, Schadensabwicklung, Strukturen im Unternehmen, Fachkräfte-/Azubimangel und zum Wandel in der Branche erfahre.

In meiner Zeit als Werkstattleiter habe Ich täglich mit dem Kalkulationsprogramm Carisma gearbeitet. Bei den Programmen Excel und PowerPoint könnte sicherlich noch eine Menge dazu gelernt werden.   

Ich freue mich auf die Zeit bei HEPP!