Perspektivwechsel

Mein Name ist Mira von der Linde. Letztes Jahr im Herbst habe ich meinen Bachelor der Psychologie an der WWU Münster abgeschlossen.

In verschiedenen anderen Bereichen habe ich bereits Fortbildungen mit konzipiert und geleitet. Um dies im wirtschaftlichen Kontext kennenzulernen, bin ich jetzt bei !HEPP am Hafen von Münster.

Bereits das Vorstellungsgespräch hat mich neugierig auf eine Arbeitsweise aus der wirtschaftlichen Perspektive gemacht. Und was gibt es Besseres, als diese mit der Psychologischen zu kombinieren?

Das mir zugeteilte Projekt besteht unter anderem aus der Verbesserung der Didaktik einer Ausbildungsreihe. Hierbei werde ich mit dem !HEPP-Team lernpsychologische und neurowissenschaftliche Erkenntnisse zur Aufbereitung der zumeist technischen Themen nutzen. Mit neuen Methoden möchten wir die Seminare noch spannender und lehrreicher gestalten.

Ich freue mich darauf, aktiv im !HEPP Team zu arbeiten, einbezogen zu werden, an Schulungen teilzunehmen und meinen Beitrag an verschiedenen Stellen zu leisten. Konkret bedeutet das im ersten Schritt, mich in das Thema Unfallreparatur und die Karosserie- und Lackbranche einzuarbeiten.

Einen Perspektivwechsel und Lernchancen an Münsters Hafen! Was möchte man mehr?