Nach zwei Wochen Praktikum – So funktioniert also eine Beratungsfirma

Nachdem ich sehr nett empfangen worden bin, wurde mir mein Arbeitsplatz gezeigt, an dem ich die nächsten zwei Wochen arbeiten durfte. Meine erste Aufgabe war es, mich über den Brexit und die Auswirkung auf die Automobilbranche zu informieren. Das war gleichzeitig auch mein Praktikumsprojekt. Denn am Ende meines Praktikums sollte ich in einer Präsentation vorstellen, was es mit Brexit auf sich hat, welche Auswirkungen es nun wirklich gibt und was noch auf uns zukommen kann.

Hier finden Sie meine Präsentation.

Außer diesem Projekt habe ich noch mehrere direkte Einblicke in die Aufgaben einer Beratungsfirma bekommen und kann nun besser verstehen, was eine Beratungsfirma ausmacht. Auch habe ich in einem Interview, welches ich mit jedem Mitarbeiter gemacht habe, mehr über die Firma und was sie ausmacht gelernt. Die Mitarbeiter an sich habe ich kennengelernt und erfahren, weshalb sie so gerne hier arbeiten. Auch wenn ich nur kurz hier war, kann ich sagen, dass es ein schöner Ort zum Arbeiten ist, da die Mitarbeiter einen freundlich behandeln und man immer Hilfe bekommt, wenn man sie braucht.

Ich bedanke mich für das zweiwöchige Praktikum, was ich hier absolvieren durfte und kann nur jedem, der auch nach einem interessanten Praktikum sucht, !HEPP empfehlen.