Den Anker lichten mit wegweisenden Erfahrungen

Mein Name ist Pia Geisemann, ich bin 23 Jahre alt und studiere im mittlerweile 6. Semester Interkulturelle Betriebswirtschaftslehre. In den letzten sechs Wochen durfte ich das !HEPP-Team und seine Projekte kennenlernen. Dabei habe ich interessante Einblicke gesammelt in die Beratertätigkeit und in die Branchen. 

Am Praktikum bei !HEPP hat mir besonders die Vielfältigkeit der Tätigkeiten gefallen, die es mir ermöglicht hat, mich an abwechslungsreichen Aufgaben zu probieren. Auch die Arbeitsatmosphäre, der respektvolle Umgang miteinander und die Herzlichkeit des Teams haben dazu beitragen, dass ich immer das Gefühl hatte, willkommen zu sein und mein Praktikum wirklich genossen habe.

Meine Arbeitsergebnisse und Ideen wurden stets berücksichtigt und wertgeschätzt und ich habe immer ein ehrliches Feedback erhalten. Spannend war es außerdem, bei der Begleitung zu Kundenterminen auch die andere Seite zu sehen und vor Ort zu sein, wenn Projekte bearbeitet werden.

Es ist schön zu merken, wie man sich dadurch immer weiter einarbeitet und nach ein paar Wochen, die Kunden am anderen Ende der Leitung, auch persönlich kennt.

Für die Zukunft habe ich auf jeden Fall eine Menge über Abläufe, Koordination und Organisation in einem Unternehmen gelernt und auch darüber, die Zielorientierung nicht zu verlieren. Ein Vortrag über Mitarbeitermotivation und die Digitalisierung im Mittelstand wird mich sicherlich noch länger begleiten, da ich mich dieses Thema sehr interessiert hat. Außerdem habe ich viele Einblicke in die Karosserie- und Lackierbranche und Unfallreparaturbranche gewonnen und diesbezüglich definitiv meinen Horizont erweitert.

Ich hatte das Glück, dass meine Aufgaben sehr breit gefächert waren. Ich durfte Workshops vor- und nachbereiten, und habe in diesem Zug Präsentationen und Arbeitsblätter erstellt. Außerdem habe ich einen Vortrag vorbereitet, in den auch praktische Erfahrungen aus den Betrieben eingebunden wurden, so dass sich für mich die Möglichkeit ergab, diverse Telefoninterviews durchzuführen und Informationen aus erster Hand zu erhalten. Außerdem durfte ich bei Meetings, Kundenterminen, Telefonaten und Videokonferenzen dabei sein und diese nachbereiten und dokumentieren. Auch diverse Studieninhalte wie Unternehmenswertkalkulationen, Controlling oder Markt- und Bedarfsanalysen konnte ich bei meinem Praktikum in der Praxis erleben.

Ein Praktikum bei !HEPP zu machen bedeutet für mich, nicht "beschäftigt zu werden" sondern wirklich eingebunden zu sein, kontinuierlich und eigenständig zu lernen und praxisnahe Erfahrungen zu sammeln. Ich bin sehr dankbar für diese lehrreiche Zeit! Auch die tollen Erlebnisse neben der Arbeit werden mir in Erinnerung bleiben, egal ob Geburtstagsfeiern, Berliner-Essen am Rosenmontag oder der Standspaziergang an der Ostsee.